inszeniert - Klösterle-Krippe & Puppenstuben

ab dem 24. November

Die Ausstellung

Weihnachtszeit ist Krippenzeit? Stimmt das heute noch oder sind Weihnachtskrippen wie Puppenstuben nostalgische Kindheitserinnerungen an vergangene Zeiten?

Im Zentrum der Ausstellung steht die barocke Klösterle-Krippe mit ihren über 300 Figuren und fünf Szenen. Krippenlandschaften befinden sich in stetigem Wandel. Die Präsentation spürt den zeittypischen Veränderungen und Ergänzungen nach und stellt einzelne Szenen, Akteure und ihre symbolischen Bedeutungen vor. Durch großformatige Zeichnungen erweitert der Illustrator Paul Hoppe die Krippe: Szenen werden in Zeit und Raum versetzt, und das Ereignis der Geburt Christi nach dem Koran erzählt.
Der Blick hinter die Kulissen lässt die Krippe als einen äußerst wandelbaren, vielschichtigen Gegenstand erscheinen, changierend zwischen Spielzeug und Kultobjekt. 

Krippen sind ein lebendiger Spiegel ihrer Zeit. In einer Zeit ohne Massenmedien und bewegter Bilder veranschaulichen Krippen schon im 18. Jahrhundert die Geschichte der Menschwerdung Gottes. Sie sind kommunikative und sinnstiftende Vermittlungsmedien. Ab dem Ende des 19. Jahrhunderts bilden Puppenstuben idealtypische Vorstellungen von großbürgerlicher Gesellschaft, Familie und Geschlechterrollen ab. Schöner als die Wirklichkeit und oft unerreichbar für Jungen und Mädchen aus nicht-bürgerlichen Schichten erfüllten sie ebenfalls pädagogische Funktion.
Ebenso die puppenhaften und aufwendig gearbeiteten "Fatschenkinder" aus oberschwäbischen Frauenklöstern: Durch persönliche und sinnliche Annäherung an das neugeborene Kind wurde Erziehung im Glauben und klösterliche Disziplinierung eingeübt.

Begleitprogramm

7. Dezember &
14. Dezember

11 bis 14 Uhr

Die Krippe im Schuhkarton
Weihnachtsbasteln im Haus der Museumsgesellschaft
eine Veranstaltung der Museumsgesellschaft Ravensburg e.V

10. Dezember

19 Uhr

Jesulein, Fatschenkinder und Krippenfiguren aus Oberschwaben und dem Allgäu
Vortrag mit Jürgen Hohl, Weingarten
Ort: Kornhaussaal

3. Januar

14 Uhr

Erzählen mit dem Bleistift
Workshop mit dem Illustrator Paul Hoppe

11. Januar

14.30 Uhr

Krippenspaziergang
Treffpunkt St. Christina
eine Veranstaltung der Museumsgesellschaft Ravensburg e.V.

13. Januar

19 Uhr

Christi Geburt in den Abrahamitischen Religionen
Vortrag mit Catharina Rachik, Zentrum für Islamische Theologie Münster
Ort: Kornhaussaal

Öffentliche Führungen

2019
Do, 5.12. und 19.12. | 18 Uhr
So, 1.12., 8.12., 15.12. und 22.12. | 18 Uhr

2020
Do, 2.1. und 16.1. | 18 Uhr
Sa, 4.1., 18.1. und 1.2. | 14 Uhr

Kuratorinnen-Führungen

Do, 28.11. | 18 Uhr
Mi, 11.12. | 18 Uhr
Do, 23.1. | 18 Uhr

Das gesamte Begleitprogramm sowie weitere Informationen zu den Terminen finden Sie auch in unserem Terminkalender

Workshop: Vom Drehbuch zur Kulisse

Wir inszenieren die Weihnachtsgeschichte neu!

Werde Drehbuchautor oder Regisseurin und mach mit bei der neuen Ravensburger Krippe!
Bereits während der ersten Ausstellungswochen wird in der Ausstellung die neue Ravensburger Krippe entstehen. Welche Szenen und Geschichten könnten in der Ravensburger Krippe erzählt werden?
Der Workshop besteht aus einer Einführung in die Ausstellung und einem praktischen Kreativteil. Gearbeitet wird unter anderem mit Papier, Recyclingmaterialien, Draht, Schere und Klebstoff.

Eine Kooperation mit dem Kapuziner Kreativzentrum. 

Termine:
Die öffentlichen Workshops finden an folgenden Terminen statt:

  • Samstag, 16.11.
  • Samstag, 23.11.
  • Samstag, 30.11.
  • Samstag, 07.12.
  • Samstag, 14.12.
  • Freitag, 20.12

Eine gemeinsame Abschlusspräsentation findet am Samstag, 21. Dezember um 15 Uhr statt.
Gruppen und Schulklassen können dienstags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr an der Neuen Ravensburger Krippe arbeiten.

Kosten:
freie Teilnahme für Kinder und Jugendliche 

Um Anmeldung unter mhq@ravensburg.de oder 0751 82820 wird gebeten.

Sie dürfen gespannt bleiben!

Wir informieren Sie über weitere Ausstellungen und Zeitreisen in vergangene Jahrhunderte.

Sonderausstellungen

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag11 - 18 Uhr
Donnerstag11 - 20 Uhr

Karfreitag, 24., 25. und 31. Dezember bleibt das Museum geschlossen.

Mehr Info

 

Eintritt

Erwachsene5 € 
Ermäßigt3 €
Kinder bis 18 Jahrefrei 
Gruppen ab 10 Personen
4 € 

Im Eintritt enthalten sind auch die Sonderausstellungen

Mehr Info

 

Museumsfilm