CORONAVIRUS - ALLE INFOS AUF EINEN BLICK!

23.03.2020 | Die Corona-Pandemie geht uns alle an. Hier finden Sie aktuelle und wichtige Infos für Ravensburg.

 

Regel Nummer 1 in der Coronakrise: Halten Sie Abstand! Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Regel Nummer 1 in der Coronakrise: Halten Sie Abstand! Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Regeln: Verbote, offene Geschäfte, Einschränkungen für Gaststätten

Erlasse der Landesregierung, des Kreises und der Stadt Ravensburg schränken das öffentliche Leben ein, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Kitas, Schulen, Hochschulen, Kultur- und Vergnügungsstätten sind geschlossen, Veranstaltungen und Versammlungen sind untersagt. Nur noch wichtige Geschäfte sind geöffnet, Gaststätten sind geschlossen, Essen zum Mitnehmen und auf Bestellung bleibt weiterhin möglich. Nur noch Gruppen von zwei Personen im öffentlichen Raum sind erlaubt.


Folgende Einschränkungen gelten aktuell (Stand: 26.3.2020)

Rechtliches: Corona-Verordnung, Bußgelder

Stadtverwaltung Ravensburg. Service eingeschränkt - wichtige Telefonnummern

Zur Sicherheit von Bürgerschaft und Mitarbeitenden sind die Rathäuser von Stadt und Ortschaften bis mindestens 19. April 2020 für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Viele arbeiten derzeit im Home-Office. Deshalb ist der Service eingeschränkt. Für dringende Anliegen kann telefonisch ein Termin vereinbart werden.

Mehr Informationen dazu finden Sie in dem Artikel "Corona: Stadtverwaltung setzt aufs Homeoffice" 


Wichtige Telefonnummern der Stadtverwaltung:

Telefonzentrale der Stadtverwaltung Ravensburg: 0751 82-0 

Bürgeramt: 0751 82-251

Standesamt:

- Geburten: 0751 82-228
- Sterbefälle: 0751 82-227
- Eheschließungen: 0751 82-226
Ordnungsamt:
- Ortspolizeibehörde: 0751 82-352

- Ausländerbehörde: 0751 82-190
Amt für Soziales und Familie: 0751 82-436

Bürgerservice Bauen 0751 82-799

Kulturamt: 0751 82-325 (Mo bis Fr von 9-12 Uhr)

Notbetreuung für Kita- und Schulkinder

Seit 17. März 2020 bis zum Ende der Osterferien (17. April 2020) sind alle Kindertagesstätten und Schulen im Land geschlossen, auch in Ravensburg. 

Notbetreuung für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen
Für Kitakinder und Schulkinder bis Klasse 6 richtet die Stadtverwaltung Ravensburg eine Notbetreuung ein, wenn ihre Eltern in Berufen tätig sind, die in der Coronakrise dringend benötigt werden, wie z. B. medizinisches Fachpersonal usw. Mehr Infos und Artikel dazu finden Sie in dieser Liste.

Hotline und Hilfsangebote: Einkaufen, Nachbarschaftshilfe, Seelsorge

Nachbarschaftshilfe, Einkaufshilfen und Seelsorge ist in der Corona-Krise besonders wichtig. Deshalb engagieren sich Bürgerinnen und Bürger sowie Organisationen und Kirchen in Ravensburg, um älteren oder erkrankten Menschen ihre Hilfe anzubieten. Die Stadt führt eine Liste dazu, die ständig ergänzt wird.


zur Liste der Hilfsangebote 


Weitere Hilfsangebote können Sie melden an

E-Mail: online-redaktion(at)ravensburg.de 


Alle, die nicht online unterwegs sind, können sich telefonisch über passende Hilfsangebote informieren über die Info-Hotline der Stadt Ravensburg:


Info-Hotlline: 0751 82-100 montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr


Service für Hörgeschädigte

Bürgertelefone und einen Service für Gehörlose und Hörgeschädigte bietet das Bundesgesundheitsministerium.

Alle Veranstaltungen in Ravensburg bis auf Weiteres abgesagt

Große und kleine Veranstalter mussten ihre Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie absagen. Mehr Infos dazu und zur Rückerstattung gekaufter Tickets finden Sie auf der Seite Coronavirus: Diese Veranstaltungen in Ravensburg werden abgesagt

Informationen und Hilfen für Unternehmen

Große wie kleine Unternehmen spüren die Auswirkungen der Corona-Krise. Bund und Land haben ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung mit der Coronakrise unterstützt werden. Zahlreiche Hilfen stehen für die Unternehmen und Selbständige zur Verfügung. Auch die Stadt Ravensburg unterstützt ihre örtlichen Unternehmen mit eigenen Hilfen: Verzicht auf Pacht für städtische Gewerbeimmobilien, auf Sondernutzungsgebühren, Vollstreckungsmaßnahmen, Säumniszuschläge. Stundungen sind möglich. 
Mehr Infos dazu unter Aktuelles 


Mehr Informationen:

Eigene Hilfen der Stadt Ravensburg

Verschiedene Finanzhilfen für Unternehmen

Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg.

Allgemeines zu Corona: Hotlines, Adressen

Eindämmung, Hygiene, Abstand, Risikogebiete, Symptome

Der Coronavirus verbreitet sich wie überall auch im Land Baden-Württemberg und im Kreis Ravensburg. Entscheidende Ziel ist, die die Weiterverbreitung des Virus einzudämmen, um besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen wie alte Menschen, Asthmatiker oder gesundheitlich vorbelastete Personen zu schützen. 


Hygiene und Abstand halten

Um das Risiko für jeden Einzelnen zu minimieren, sollten Hygienemaßnahmen, die auch bei der Influenza gelten, eingehalten werden:  Einen Abstand von mindestens 1,50 m halten, Händehygiene, Husten und Niesen in die Ellenbeuge, zu Hause bleiben. 

Plakat Hygieneregeln vergrößert (PDF)


Risikogebiete

Wer sich in einem Risikogebiet (nach der Risikodefinition des Robert-Koch-Instituts - RKI) aufgehalten hat, muss sich zunächst für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Er sollte besonders vorsichtig sein und sich beim Hausarzt oder den Gesundheitsämtern genau erkundigen, was zu tun ist. 


Grippesymptome

Bei auftretenden Grippesymptomen sollten Betroffene ihren Hausarzt telefonisch kontaktieren. Ob jemand auf den Coronavirus getestet wird, entscheidet der Arzt nach einer Risikodefinition gemäß den Richtlinien des RKI.

Hotlines

Hier können Sie sich informieren:

  • Telefon 0711 904-39555 - Hotline Landesgesundheitsamt, montags bis sonntags 9 bis 18 Uhr
  • Telefon 0751 85-5050 - Hotline Gesundheitsamt Landkreis Ravensburg 
  • Telefon 0800 84 84 111 - Infotelefon der gesetzlichen Krankenkassen


Coronavirus-Notfallpraxis am EK in Ravensburg

Seit 9. März 2020 gibt es zusätzlich eine spezielle Coronavirus-Notfallpraxis für Bürgerinnen und Bürger am Elisabethen-Klinikum (EK) in Ravensburg. Nach entsprechender Prüfung können Patienten mit Krankheitssymptomen dort auf den Coronavirus getestet werden. Gleichzeitig werden die Hausärzte entlastet. Auch Patienten und Krankenhauspersonal der Notaufnahme am EK werden geschont. 


Zum Schutz von Patienten und Beschäftigten vor einer Coronavirus-Infektion schränkt die Oberschwabenklinik Krankenbesuche ein.

Suche

Coronavirus - leicht erklärt!

Informationen in Leichter Sprache

Corona - in anderen Sprachen

Teilen
Newsletter der Stadt Ravensburg
Sie wollen regelmäßig per E-Mail informiert werden?
Dann melden Sie sich für die kostenlosen Newsletter der Stadt Ravensburg an.
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns