Sanierungsgebiet "Die Veitsburg"

"Die Veitsburg" Ravensburg

Sanierungsgebiet Die Veitsburg - Veitsburg mit Serpentinenweg. Foto: Stadt Ravensburg/Felix Kästle

Sanierungsprogramm – " Denkmalschutzprogramm West (DSP) "

Der Bereich der Veitsburg wurde im Jahr 2006 (Satzungsbeschluss im Gemeinderat am 24.7.2006) in die Gebietskulisse der Sanierungsmaßnahme "Östliche Vorstadt" aufgenommen. Ab dem Jahr 2009 wurde für den Bereich der Veitsburg und der Aufgänge zur Veitsburg ein gesonderter Förderantrag im Programm "Denkmalschutz West" (DSP) beim Land gestellt.


Mit der Sanierung und Erweiterung der Jugendherberge (Veitsburg 1) und der Sanierung und Instandsetzung von Teilbereichen des Bagnatoschlosses mit Gaststättengebäude (Veitsburg 2) und mit der damit verbundenen teilweisen Umgestaltung des Veitsburgplateaus, des Burghofes und der Instandsetzung bzw. der teilweisen Neugestaltung der Aufgänge zur Veitsburg standen Bauprojekte für Kulturdenkmale von herausragender historischer Bedeutung für die Stadt Ravensburg an. 


Die Umsetzung dieser Bauprojekte war für die Stadt mit einem hohen Investitionsaufwand verbunden. Es ist gelungen, dass diese Bereiche im Jahr 2010 in das Programm Denkmalschutz West "Die Veitsburg" aufgenommen und mit einem gesonderten Förderrahmenvolumen ausgestattet wurden. Dies diente u. a. der Entlastung der Fördermittelanträge in der Sanierungsmaßnahme "Östliche Vorstadt".

Förderrahmenvolumen, Bewilligungszeitraum, Verfahrensart

Bei dem jeweils beantragten und bewilligten Finanzvolumen bringt die Stadt 40 Prozent an Eigenmitteln ein, das Land und der Bund übernehmen 60 Prozent des bewilligten Finanzvolumens.

bewilligtes und abgerechnetes Förderrahmenvolumen: 3,333 Mio. €
bewilligter und abgerechneter Landes-/Bundeszuschuss: 2,000 Mio. €

Der Bewilligungszeitraum zur Abwicklung der Sanierungsmaßnahme war zwar auf den 31.12.2018 festgelegt, der Bund hatte aber im Förderbescheid klar gestellt, dass die anteiligen Bundesmittel spätestens bis zum 31.12.2016 abgerufen sein müssen. Die Zuschüsse konnten fristgerecht bis Ende 2016 abgerufen werden.

Abrechnung der Sanierungsmaßnahme

Der Schlussbericht und die förmlichen Abrechnungsunterlagen wurde im Laufe des Jahres 2017 dem Land übersandt. Die vorgelegte Abrechnung wurde vom Land Baden-Württemberg mit Abrechnungsbescheid vom 22.9.2017 anerkannt.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 25.6.2018 der Abrechnung der Sanierungsmaßnahme zugestimmt und die Sanierungssatzung zur Teilaufhebung der Sanierungssatzung "Östliche Vorstadt" in den Bereichen der Veitsburg und den Aufgangsbereichen beschlossen. Die Satzung zur Gebietsreduzierung wurde mit ihrer Veröffentlichung am 4.8.2018 rechtskräftig. Die bei den Grundstücken eingetragenen Sanierungsvermerke wurden zwischenzeitlich gelöscht.

Für das Sanierungsgebiet "Östliche Vorstadt", in dem sich auch die Grundstücksbereiche der Fördermaßnahme "Die Veitsburg" im "Denkmalschutzprogramm West" befanden, wurde das vereinfachte Verfahren festgelegt. In diesem Sanierungsverfahren wurden keine sanierungsbedingten Bodenwertsteigerungen nach § 154 ff. Baugesetzbuch erhoben.

Durchgeführte Projekte – Schwerpunkte bis zur Abrechnung im Jahr 2017

  • Sanierung und Erweiterung der Jugendherberge – denkmalgeschütztes Gebäude Veitsburg 1 in den Jahren 2010 bis 2012
    Für diese Teilbaumaßnahme wurden Förderrahmenmittel in Höhe von 2.083.333 € bei Landes-/Bundeszuschüssen in Höhe von 1.250.000 € abgerufen.

    Sanierung und Instandsetzung Veitsburg 2 (einschließlich Gaststättenflächen im Anbau und Erdgeschoss, 1. und 2. Obergeschoss Bagnatoschloss)
    Für die Teilbaumaßnahmen in einem ersten Bauabschnitt für die Sanierung des Erdgeschosses im Küchenbereich und im ersten und zweiten Obergeschoss sowie im Treppenhaus des Bagnatoschlosses wurden im Jahr 2010 Fördermittel abgerufen.
    Im Jahr 2016 wurden weitere Sanierungsmaßnahmen in den Nebengebäuden und Gaststättenräumen durchgeführt. 

    Insgesamt wurden für diese Baumaßnahmen ein Förderrahmenvolumen in Höhe von
    376.834 € und somit Landes-/Bundeszuschüsse in Höhe von 226.100 € abgerufen.

    Umgestaltung öffentliche Flächen in der Sanierungsmaßnahme "Die Veitsburg"
    Ein Schwerpunkt bei dieser Sanierungsmaßnahme war die Verbesserung, die Umgestaltung sowie teilweise die Neuherstellung von Zugängen und Aufgängen von der Altstadt zur Veitsburganlage sowie die Umgestaltung des öffentlichen Burghofes, des Aussichtsplateaus auf der Veitsburg selbst und einige Teilmaßnahmen auf dem Veitsburgrücken.
    Hierzu wurden folgende Teilmaßnahmen abgerechnet:
  • Umgestaltung öffentliche Flächen Burghof, Nordzugang, Veitsburgaussichtsplattform sowie Veitsburgrücken: Der geförderte Kostenanteil lag bei 224.000 € und einem Zuschussbetrag von 134.400 € (60 Prozent aus 224.000 €)
  • Verbesserung der Zugänglichkeit sowie der Aufgänge von der Altstadt bis zur Veitsburg u. a. durch die Anlegung eines Serpentinenweges ab Höhe Philosophenweg / Mehlsackplateau bis zur Veitsburg und Verbesserung der Zugänglichkeit auf Höhe Ecke St. Christina 19 – Veitsburgstraße: Die Abrechnung erfolgte in vier Bauabschnitten in den Jahren 2014 - 2017. Der geförderte Kostenanteil lag bei 649.167 € und einem Zuschussbetrag von 389.500 € (60 Prozent aus 649.167 €). 

Suche

Teilen
Newsletter der Stadt Ravensburg
Sie wollen regelmäßig per E-Mail informiert werden?
Dann melden Sie sich für die kostenlosen Newsletter der Stadt Ravensburg an.
Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns